Lebenshilfe
3 Min
Lesezeit

Ein Haarriss war der Vorbote – oder das zarte Anklopfen des Lebens

Ein Haarriss war der Vorbote.

So klein und fein, dass man ihn lange Zeit nicht sah.

Er blieb unbemerkt. Nur der Keller Boden war ständig nass und trocknete einfach nicht aus. Normales Schwitzwasser war keine Erklärung mehr. Auch zu starke Regenfälle, bei denen das Wasser manchmal durch das Erdreich nach oben kommt, kamen nicht infrage. Es waren sehr heiße Tage. Und dennoch war der Keller Boden ständig nass. Eine eingehende Untersuchung mit einer starken Lampe, die alle Winkel ausleuchten konnte, und die wir in verschiedenen Perspektiven auf die Wasserleitungen hingehalten hatten, offenbarte dann endlich die Ursache.

Ein barmherziges Warnsignal des Lebens?

Wie aus einem Springbrunnen kam ein ganz feiner, dünner Strahl aus einem der Wasserohrventile. Wir stellten einen Eimer darunter und es dauerte einen ganzen Tag und eine ganze Nacht, bis dieser 10 l Eimer auch nur zur Hälfte gefüllt war. So fein war der Riss. Mit dem bloßen Auge kaum zu sehen. Die Leitung war zugegebenermaßen in die Jahre gekommen und mit so etwas war zu rechnen. Aber die Art und Weise, wie er sich zeigte, war ein klares Warnsignal, sicher ein barmherziges Warnsignal, weil Schlimmeres passieren könnte.

Und ist es nicht so auch in unserem Leben?

Gibt es nicht auch in unserem Leben immer wieder kaum merkbare Haarrisse, so ein inneres Zupfen ein beständiges Nagen, eine unbequeme, verdrängt der Wahrheit, ein Ziehen im Bein oder am Herzen? Ein zartes Anklopfen, mit der feinsinnigen Aufforderung:

Ändere etwas in deinem Leben, bevor das Leben dich verändert!

Ändere es, jetzt, damit nichts Schlimmeres passiert!

„Ihr werdet Wasser schöpfen voll Freude aus den Quellen des Heils!“ Jes 12, 13

Der Yager Code ein aufmerksamer Jäger für echte Lebenshilfe

Ein anderer Aspekt aus meiner täglichen Arbeit mit Klienten.

Ich arbeite ja mit dem Yager Code. Eine Therapieform, die mit unseren Persönlichkeitsanteilen arbeitet. Und da zeigt es sich immer wieder mal, dass sich Persönlichkeitsanteile - aus welchen Gründen auch immer - gerne hinter anderen Persönlichkeitsanteilen verstecken. Und wie bei dem Haarriss muss man auch hier mit einer starken Lampe den Geist ausleuchten um sie zu finden. Meist sind sie dann sehr dankbar, wenn man sie gefunden hat, und wenn man behutsam mit ihnen umgeht. Denn oft verbinden sich damit unangenehme und schlimme Erfahrungen. Aber wenn wir uns dem nicht stellen, die Haarrisse in unserem Leben kontinuierlich ignorieren, dann kann es deutlich schlimmer werden. Dann können Krankheiten auftreten, Depressionen und Panikattacken zunehmen.

Lebenshilfe – neues Wasser in neuen Leitungen

Wir haben uns entschieden den Weckruf unserer Wasserleitung zu respektieren und haben den Haarriss zum Anlass genommen, die fast 100 Jahre alte Wasserzuleitung ebenfalls zu erneuern.

Das Schöne daran, dafür muss man heute nicht mehr den ganzen Garten aufgraben. Es gibt ein kostenschonendes Pressluftverfahren. Dabei wird ein Bohrer ähnlich wie ein Presslufthammer durch das Erdreich geschossen. Genau genommen der Bohrer bahnt sich langsam seinen Weg, in dem er das Erdreich um sich herum verdrängt.

Wenig Kraft für nichts – oder Irrwege des Lebens

Und auch hier zeigt sich eine Parallele zu unserem Leben. Denn der Bohrer geht den Weg des geringsten Wiederstandes. Trifft er auf eine harte Erdschicht so umgeht er sie und sucht weichere Schichten. Meist befinden sich die weicheren Schichten weiter oben und er kommt zu weit oben heraus. Nämlich in der Zone in der Frostgefahr besteht, im Winter. Dies geschah auch bei unserer Bohrung. Der Bohrer kam beim ersten Versuch knapp unter der Teerdecke heraus. Deshalb musste im Garten doch ein Loch gegraben werden, auf halber Strecke gottseidank, nur um den Bohrer mit einem neuen tieferen Winkel anzusetzen.

Erst die zweite Bohrung führte zum Erfolg und der Bohrer kam schließlich deutlich unter der Frostebene heraus.

Ist das nicht eine weitere Parallele zu unserem Leben?

Suchen nicht auch wir beständig den Weg des geringsten Wiederstandes, weil wir Herausforderungen scheuen, Probleme umgehen möchten, Angst oder Schuld uns davon abhalten den nächsten Schritt zu gehen, Widerstände zu überwinden?

Wenn wir das tun, droht unser Leben zu scheitern, der Frost des Winters hält dann unsere Gefühle gefangen und wir leben mehr als Zombies, denn als von Freude und Lebenslust erfüllte Menschen.

Mit dem Yager-Coach aus dem Frost des Winters

Auch hier ist das Coaching mit der Yagertherapie eine gute Möglichkeit innere Ressourcen zu finden, zu aktivieren und zu stärken. Damit wir auch die harten Schichten in unserem Leben kraftvoll durchbohren.

Noch eine weitere Metapher hat sich bei den Erd- und Wasser-Anschluss-Arbeiten gezeigt. Um Teil zu haben an dem Fluss des Lebens, braucht man ihn nicht zu unterbrechen, man braucht auch keine neuen Rohre dafür. Es genügt, sich durch eine geschickte Bohrung den Zugang zu verschaffen.

So gesehen bei unserem neuen Wasseranschluss. Das Gemeindewasserrohr, mit einem hohen Wasserdruck von sechs Bahr und bestehend aus massiven Metall, wird einfach angebohrt. Durch eine geschickte Führung der Ventile wird verhindert, dass das Wasser unkontrolliert austreten kann. Man legt einfach eine Manschette mit einem Ventil über das Wasserrohr, setzt einen Bohrer darauf, der das Loch bohrt plus ein weiteres Ventil, das das Wasser ableitet, bis das erste Ventil wieder geschlossen ist. Und schon ist man an den Fluss des Lebens angeschlossen.

Echte Lebenshilfe erschließt dir das Wasser des Lebens

Es ist eben wie im richtigen Leben. Nur die richtige Technik benötigt einen geringen Kraftaufwand, um sich an das Wasser des Lebens und eine neue Lebendigkeit anschließen zu können.

Achtet also auf Haarrisse in eurem Leben und erwägt, ob ihr noch mit dem Lebensfluss verbunden seid und wenn nicht, ob es nicht sinnvoll wäre, eure Wasserleitung mit der richtigen Technik kostenschonend zu erneuern.

Frage und forsche, suche und finde! Sir 6, 27

Ein Haarriss war der Vorbote – oder das zarte Anklopfen des Lebens. Ein barmherziges Warnsignal des Lebens? Der Yager Code ein aufmerksamer Jäger für echte Lebenshilfe

Zertifikatssiegel weißes P auf blaugrünem Grund für  Yager Therapie Hypnose und Coaching Praxis Groenesteyn Muenchen und Prien am Chiemsee von Dr. Norbert Preetz MagdeburgZertifikatslogo weißes YC auf blaugrünem Grund für  Yager Therapie Hypnose und Coaching Praxis Groenesteyn Muenchen und Prien am ChiemseeLogo der Yager Code Hypnose Praxis Groenesteyn München Prien am Chiemsee
Heilpraktiker für Psychotherapie
in Prien am Chiemsee auf jameda
Praxis Groenesteyn | sicher-effektiv-nachhaltig

Praxis Groenesteyn für Heilkundliche Psychotherapie – München Schwabing und Chiemsee, Prien

Heilpraktiker für Psychotherapie
Traumatherapie / Hypnotherapie

Kontakt
Franz-Joseph-Straße 21
80801 München 
yager-code-therapie.de
Telefon: 089 330 367 54

Im Online Gespräch Praxis Groenesteyn Yager Code und Hypnose
Praxis Groenesteyn  | München und Chiemsee | Telefon: 089 330 367 54 | praxis (at) groenesteyn.de